| FG Wohnen

"FG Wohnen Deutschland“ der Fundamenta Group Deutschland wächst um 44 klimaneutral beheizte Wohneinheiten in Aschaffenburg

Die Fundamenta Group Deutschland AG hat für ihren Fonds “FG Wohnen Deutschland“ zwei fünfstöckige Wohnhäuser mit insgesamt 3.603 Quadratmeter Mietfläche erworben.

Die im Jahr 2000 erbauten Objekte in der Schoberstraße 31 und Am Rosensee 11 verfügen über rd. 3.603 Quadratmeter Gesamtwohnfläche, verteilt auf 44 Wohneinheiten. Den Mietern der durchschnittlich ca. 82 Quadratmeter großen Wohnungen stehen außerdem 44 Stellplätze zur Verfügung – davon 33 in der hauseigenen Tiefgarage. Die Beheizung erfolgt über klimaneutralisierte Fernwärme. Zusätzlich sind Solarthermiekollektoren auf den Flachdächern zur Heizungsunterstützung installiert.

„Aufgrund der hervorragenden Lage in der wirtschaftsstarken Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main eignet sich die Immobilie wunderbar für eine langfristige Bestandshaltung. Während die Miet- und Kaufpreise in Aschaffenburg stetig steigen, können wir unseren Investoren dank der aktuellen Leerstandsquote von 1,4% vor Ort eine nachhaltige und attraktive Rendite bieten“, erklärt Kristian Zuparic, Head of Transaction Management der Fundamenta Group Deutschland AG, und ergänzt: „Somit ist es uns erneut gelungen für unsere Investoren interessante Objekte zu identifizieren, ohne dabei unsere strengen Nachhaltigkeitskriterien aus den Augen zu verlieren.“

Neben den unmittelbar angrenzenden, parkähnlichen Grünflächen profitieren die Mieter auch von einem wenige Gehminuten entfernten Nahversorger/Vollsortimenter. Dank der guten Infrastruktur vor Ort ist man in wenigen Minuten mit dem Auto auf der A3 oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln am Hauptbahnhof.

Die Transaktion wurde von Anwälten der REIUS Rechtsanwälte Partnerschaft mbB aus Hamburg begleitet. Engel & Völkers Investment Consulting war als Vermittler tätig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

« zurück