| Fundamenta Group

Dynamisches Wachstum mit erfolgreicher Produkt– und Einkaufsstrategie

Für den offenen Immobilienfonds «FG Wohninvest Deutschland S.C.S. SICAV-SIF» konnten in den letzten zwölf Monaten Investorengelder in Höhe von EUR 166 Mio. eingesammelt und ein Einkaufsvolumen von rund EUR 170 Mio. erfolgreich investiert werden. Die 1.334 erworbenen Wohn- und 21 Gewerbeeinheiten im konjunktur-resistenten, mittleren Mietpreissegment bieten stabile Erträge und mit 14 verschiedenen Standorten eine breite Diversifikation. Das Portfolio mit guter Standortqualität, niedrigen Leerständen und attraktiven Miet- und Wertsteigerungs-potenzialen ist für institutionelle Anleger mit Immobilienanlage- und Diversifikationsbedarf eine ideale Alternative im stark nachgefragten, deutschen Wohnsektor.

Der von der Fundamenta Group Deutschland AG aufgelegte Immobilienfonds «FG Wohninvest Deutschland S.C.S. SICAV-SIF» erwirbt mit einem Investitionsvolumen von EUR 46 Mio. vier weitere Wohnportfolios an wachstumsstarken Standorten wie Düsseldorf, Neuss, Oldenburg und Hamburg-Wedel. Alle neu erworbenen Bestandsportfolios sind nahezu vollvermietet und verfügen über 349 Wohn- und 4 Gewerbeeinheiten. Damit weist der Fonds mit einem Investitionsvolumen von rund EUR 170 Mio. und insgesamt 1.334 Wohn- und 21 Gewerbeeinheiten bereits jetzt schon eine attraktive Größe auf. Strategiekonform erfolgten die Investitionen geografisch diversifiziert in wachstumsstarken B-Städten wie Hannover, Dresden, Leipzig, Oldenburg und Neuss sowie in den Agglomerationen der A-Städte Hamburg, Frankfurt, Köln und Berlin. Die gute Standortqualität des Portfolios und hohe Nachfrage nach deutschem Wohnraum spiegelt sich in einem niedrigen Leerstand von 2,9% (Stand: Juni 2018) wider.

Im Rahmen der kürzlich erfolgreich abgeschlossenen zweiten Kapitalaufnahme wurden weitere rund EUR 80 Mio. durch bestehende wie auch neue Anleger gezeichnet. Damit wurde in den letzten zwölf Monaten ein Investorenkapital von insgesamt EUR 166 Mio. vom Fonds aufgenommen. Dies unterstreicht das Interesse institutioneller Anleger an dem attraktiven, deutschen Wohnimmobiliensektor.

Die sehr fokussierte, strategische Ausrichtung auf das stabile, mittlere Mietpreissegment in wachstumsstarken B-Städten und den Agglomerationen der A-Städte ist bei langfristig orientierten Anlegern sehr beliebt. Die zunehmende Nachfrage kommt vor allem von Schweizer Pensionskassen mit Diversifikationsbedarf im Ausland. Die guten Fundamentaldaten des deutschen Wohnungsmarktes sowie dessen Größe und Liquidität werden als willkommene Anlagechance geschätzt. Aus diesem Grund ist für das 4. Quartal des laufenden Jahres bereits eine weitere Kapitalerhöhung von EUR 80-100 Mio. geplant.

„Wir freuen uns, dass wir das dynamische Wachstum für den «FG Wohninvest Deutschland» mit dem Erwerb attraktiver Portfolios konsequent vorantreiben konnten. Alle neuen Liegenschaften stellen eine strategiekonforme Erweiterung des bereits vorhandenen Portfolios dar. Mit einer aktuellen Leerstandsquote von 2,9% und einer Bruttorendite von 5,1% verfügt der Fonds nicht nur über eine hohe, stabile Ertragskraft, sondern auch über weiteres Miet- und Wertsteigerungspotential. Die Einkaufspipeline ist voll und die nächsten Akquisitionen stehen bereits unmittelbar bevor. Es ist unsere Zielsetzung noch vor Ende des Jahres die nächste Kapitalerhöhung des Fonds durchzuführen um ein Portfoliovolumen von EUR 300 Mio. zu erreichen. Wir arbeiten zurzeit ebenfalls an einem neuen Produkt, welches Anlegern im ersten Halbjahr 2019 eine kapitalgewinnorientierte Anlagemöglichkeit mit der Strategie „manage-to-core“ bietet. Um unseren interdisziplinären Verantwortungsbereichen und Aufgaben der gesamten Wertschöpfungskette auch in Zukunft gerecht zu werden, planen wir eine gezielte, substanzielle Verstärkung des lokalen Personalbestands der Fundamenta Group Deutschland AG“, so Christian Paul, Vorstandsvorsitzender der Fundamenta Group Deutschland AG.

« zurück